Auf ins Museum

Terminkalender

Sonntag, 13. August 2017
  • Deutsches Glasmalereimuseum Linnich (12.3.–15.10.2017)
    10:00 - 17:00  Uhr · Deutsches Glasmalereimuseum Linnich
    12.3. – 15.10.2017 Jochem Poensgen: Affinitè/Wahlverwandt –Hinterglasmalerei und Glasbilder Das Deutsche Glasmalerei-Museum zeigt anlässlich des 85. Geburtstages von Jochem Poensgen die Ausstellung Affinité/Wahlverwandt – Hinterglasmalerei und Glasbilder, die in enger Kooperation mit dem Schweizer Vitromusée in Romont entstand. Für den seit 1957 in vielen Techniken architekturbezogener Glasgestaltung arbeitenden Künstler Poensgen bedeutet die Hinterglasmalerei eine neue Herausforderung . Poensgen widmet sich seiner neuen Leidenschaft seit 2013 mit starker Intensität. Retrospektiv zeigt das Linnicher Museum zahlreiche Glasgemälde aus verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers und stellt diese in einen Dialog mit seinen vielschichtigen Hinterglasbildern. Dabei entsteht ein spannungsreiches Feld, das sowohl den Facettenreichtum des Mediums Glas als auch der Künstlerpersönlichkeit Jochem Poensgens widerspiegelt. 

  • Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen (16.7.-24.9.2017)
    10:00 - 17:00  Uhr · Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen
    02.06.17–29.10.17 Franz Erhard Walther – Handlung denken 19.05.17 – 24.09.17 Erik Levine – As a Matter of Fact 09.04.17 – 01.10.17 Optische Schreie 10.03.17 bis auf Weiteres LuForm – Design Department – Update 3! 01.03.17 – 31.12.17 Pop Art und Hyperrealismus – Sammlung Ludwig 

  • Suermondt-Ludwig-Museum Aachen (20.5.-29.10.2017)
    10:00 - 17:00  Uhr · Suermondt-Ludwig-Museum Aachen
    20.05. – 29.10.2017 Herbert Falken – Lazarus  09.02.2017 – 14.05.2018 BEWundern

  • KuK Monschau (9.7.-10.9.2017)
    11:00 - 17:00  Uhr · KuK Monschau
    09.07. – 10.09.2017 Sammlung Lola Garrido: World in Images – A Portable History of Photography Bildet Fotografie die Wirklichkeit naturgetreu ab oder stellt sie ein inszeniertes Bild dar? Dieser Frage geht diese Ausstellung auf den Grund. 1986 legte Lola Garrido den Grundstein für ihre Foto-Kollektion: Sammeln bedeutet für die Spanierin „die Welt zu erfassen […]“. Die Faszination, die die Fotografie auf die Sammlerin ausübt, erschließt sich dabei aus ihrer Kunstsicht: „Das Bild hat eine unübertroffene Wichtigkeit erreicht, da wir Bilder in einer gesättigten Welt sind, in der Fotografie sich zu einem untrennbaren Teil unseres Lebens entwickelt hat. Wir erinnern uns, weil unser Gedächtnis aus vielen Momentaufnahmen besteht, die gemacht wurden, um erinnert zu werden.“Die Sammlung von Lola Garrido, die erstmals in Nordrhein-Westfalen zu sehen ist, umfasst unter anderem hochkarätige Fotografien von Cindy Sherman, Irving Penn, Alexander Rodchenko, Dorothea Lange, Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, Man Ray und Robert Mapplethorpe.

  • Kunsthaus NRW Kornelimünster 2017-05-13 bis 2017-09-24
    12:00 - 18:00  Uhr · Kunsthaus NRW Kornelimünster
    13.05.17 – 24.09.2017 against representation Recherchen und Interventionen zur Architektur – Mit Werken von: Frauke Dannert | Clemens Botho Goldbach | Christian Odzuck | Adrien Tirtiaux Eröffnung: Sa, 13.05.17 um 16 Uhr bis 24.09.2017 identitäten. sammlung mit losen enden 02 Sammlungspräsentation - Mit Werken von: Heinrich Campendonk | Max Ernst | Gerhard Hoehme | Fritz Levedag | Ewald Mataré | Johannes Molzahn | Walter Ophey | Albert Renger-Patzsch | Christian Rohlfs | Günther Uecker | Eberhard Viegener | Özlem Altin | Bernd und Hilla Becher u.a.

  • ikob - Museum für Zeitgenössische Kunst (17.5.-20.8.2017)
    13:00 - 18:00  Uhr · ikob - Museum für Zeitgenössische Kunst (DG Belgien)
    17.05. – 20.08. 2017  MUSEUM OF VANITIES – Jerry Frantz & Sali Muller Für ihre Ausstellung Museum of Vanities haben Jerry Frantz – der notorische Erfinder von skurrilen Personen und Projekten – und Sali Muller – die feinsinnige Analytikerin von Seh- und Wahrnehmungsgewohnheiten – eine Reihe von Kunstwerken geschaffen, die sich angstfrei mit dem Werk des anderen auseinandersetzen, ganz im Sinne einer Kultur des Dissens. Gezeigt werden aktuelle sowie eigens für die Ausstellung konzipierte Arbeiten der beiden Luxemburger Künstler, die sich in Anlehnung an das Jahresthema des IKOB – Ressentiment – mit Begriffen wie Terrorismus, Nationalismus, Selbstsucht und Endlichkeit beschäftigen. HORST KEINING Parallel zu Museum of Vanities präsentiert das IKOB aus seiner Sammlung die Bilder des Düsseldorfer Malers HORST KEINING. Diese zeigen reflektierte Einblicke in eine globalisierte visuelle Alltagskultur. Auf der ersten Ebene läuft meist ein Schriftzug, ein Markenname und auf der zweiten Bildebene ist das Versprechen der Waren ausgebreitet: Muster und Stoffe, Ornamente, meist in pastelligen Farben abgebildet, unter Anwendung einer bewusst diffusen Malweise durch Auftrag mit der Sprühpistole. 

Die Kombiticket-Museen

Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

Suermondt-Ludwig-Museum Aachen

Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren

Deutsches Glasmalereimuseum Linnich

KuK Monschau

BEGAS HAUS Heinsberg

Kunsthaus NRW Kornelimünster

ikob - Museum für Zeitgenössische Kunst (DG Belgien)

Start: Juni 2017

Das Kombi-Ticket ist ab Juni 2017
hier online erhältlich und auch
bei den folgenden Museen:

• Ludwig Forum
• Suermondt-Ludwig-Museum
• Leopold-Hoesch-Museum
• Glasmalerei-Museum Linnich
• KuK Monschau
• BEGAS HAUS Heinsberg
• Kunsthaus NRW Kornelimünster
• ikob

Projektträger

region aachen logoRegion Aachen – Zweckverband
http://regionaachen.de

Gefördert von

ministeriums logo

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend,
Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch

regionale kulturpolitik logo

Die Initiative wird gefördert aus Mitteln der
"Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW"

©2017 AufzurKunst. All Rights Reserved. Designed By Hüsch & Hüsch GmbH

Search