Auf ins Museum

Terminkalender

Sonntag, 13. August 2017
  • 10:00 - 17:00  Uhr  

    12.3. – 15.10.2017

    Jochem Poensgen: Affinitè/Wahlverwandt –Hinterglasmalerei und Glasbilder

    Das Deutsche Glasmalerei-Museum zeigt anlässlich des 85. Geburtstages von Jochem Poensgen die Ausstellung Affinité/Wahlverwandt – Hinterglasmalerei und Glasbilder, die in enger Kooperation mit dem Schweizer Vitromusée in Romont entstand.
    Für den seit 1957 in vielen Techniken architekturbezogener Glasgestaltung arbeitenden Künstler Poensgen bedeutet die Hinterglasmalerei eine neue Herausforderung . Poensgen widmet sich seiner neuen Leidenschaft seit 2013 mit starker Intensität. Retrospektiv zeigt das Linnicher Museum zahlreiche Glasgemälde aus verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers und stellt diese in einen Dialog mit seinen vielschichtigen Hinterglasbildern. Dabei entsteht ein spannungsreiches Feld, das sowohl den Facettenreichtum des Mediums Glas als auch der Künstlerpersönlichkeit Jochem Poensgens widerspiegelt. 

  • 10:00 - 17:00  Uhr  

    Deutsches Glasmalereimuseum Linnich

    thumb 594bb998835c16.16724736Ständige Ausstellung: Das Deutsche Glasmalerei-Museum in Linnich ist das landesweit einzige Museum für Flachglasmalerei. Es ist in einer ehemaligen Getreidemühle untergebracht und vermittelt anhand historischer Glasgemälde sowie zeitgenössischer Glaskunst die Geschichte und die Technik der Glasmalerei. (Vorübergehend ermäßigter Eintritt wegen Ausstellungsumbau)

  • 10:00 - 17:00  Uhr  

    Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum

    thumb 594bb9744ac215.73234346Ständige Ausstellung: Im Gedenken an Leopold Hoesch (1820 – 1899), einen Dürener Industriellen, der sich äußerst großzügig für seine Heimatstadt engagierte, wurde der prächtige Museumsbau im Jahre 1905 eingeweiht. Es entstand eine bemerkenswerte Sammlung der Klassischen Moderne, die ihm als Dauerleihgabe zur Verfügung steht. In direkter Nachbarschaft zum Leopold-Hoesch-Museum befindet sich das Papiermuseum Düren. Seine zentrale Aufgabe besteht darin, die historische Entwicklung der Papierproduktion und -verarbeitung wie auch die Nordeifler Industriestadt als deren traditionelles Zentrum vorzustellen. Bitte beachten Sie, dass das Papiermuseum zur Zeit wegen Umbau geschlossen ist.

  • 10:00 - 17:00  Uhr  

    Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

    LuFoStändige Ausstellung: Das Ludwig Forum Aachen ist eine Kulturinstitution für internationale, zeitgenössische Kunst. Sie basiert auf der Kunstsammlung von Peter und Irene Ludwig mit Schlüsselwerken der Pop Art, des Fotorealismus und der europäischen Kunst seit den 1960er Jahren bis heute.

  • 10:00 - 17:00  Uhr  

    Suermondt-Ludwig-Museum Aachen

    thumb 594bb96009fcd5.98520695

    Ständige Ausstellung: Skulptur 14. bis 16. Jahrhundert - Eine der bedeutendsten städtischen Skulpturensammlungen Deutschlands. / 16. Jahrhundert - Deutsche und niederländische Malerei zwischen Mittelalter und Renaissance. / Malerei des 17. Jahrhundert - Spanien und Italien, niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts. / 19. und 20. Jahrhundert - Klassische Moderne, regionale Künstler, Düsseldorfer Malerschule u.a. / Glasmalerei - Sammlung zeigt Arbeiten vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. / Graphische Sammlung - Die Graphische Sammlung gehört mit seinen ca. 10 000 Blättern (davon 3000 Handzeichnungen) zu den kleineren Kupferstichkabinetten. / Wundern und Staunen - Die neue „Bürgerliche Kunstkammer“ im Suermondt-Ludwig-Museum

  • 11:00 - 17:00  Uhr  

    BEGAS HAUS Heinsberg

    thumb 594bb984c4a328.09404055 Ständige Ausstellung: Spitzenwerke der Skulptur, Malerei und Grafik aus insgesamt vier Generationen der Künstlerfamilie Begas sowie das Themenfeld zur regionalen Geschichte der kulturträchtigen Region zwischen Rhein und Maas.

  • 11:00 - 17:00  Uhr  

    09.07. – 10.09.2017

    Sammlung Lola Garrido: World in Images – A Portable History of Photography

    Bildet Fotografie die Wirklichkeit naturgetreu ab oder stellt sie ein inszeniertes Bild dar? Dieser Frage geht diese Ausstellung auf den Grund. 1986 legte Lola Garrido den Grundstein für ihre Foto-Kollektion: Sammeln bedeutet für die Spanierin „die Welt zu erfassen […]“. Die Faszination, die die Fotografie auf die Sammlerin ausübt, erschließt sich dabei aus ihrer Kunstsicht: „Das Bild hat eine unübertroffene Wichtigkeit erreicht, da wir Bilder in einer gesättigten Welt sind, in der Fotografie sich zu einem untrennbaren Teil unseres Lebens entwickelt hat. Wir erinnern uns, weil unser Gedächtnis aus vielen Momentaufnahmen besteht, die gemacht wurden, um erinnert zu werden.“
    Die Sammlung von Lola Garrido, die erstmals in Nordrhein-Westfalen zu sehen ist, umfasst unter anderem hochkarätige Fotografien von Cindy Sherman, Irving Penn, Alexander Rodchenko, Dorothea Lange, Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, Man Ray und Robert Mapplethorpe.

  • 12:00 - 18:00  Uhr  

    13.05.17 – 24.09.2017

    against representation

    Recherchen und Interventionen zur Architektur – Mit Werken von: Frauke Dannert | Clemens Botho Goldbach | Christian Odzuck | Adrien Tirtiaux 
    Eröffnung: Sa, 13.05.17 um 16 Uhr

    bis 24.09.2017

    identitäten. sammlung mit losen enden 02

    Sammlungspräsentation - Mit Werken von: Heinrich Campendonk | Max Ernst | Gerhard Hoehme | Fritz Levedag | Ewald Mataré | Johannes Molzahn | Walter Ophey | Albert Renger-Patzsch | Christian Rohlfs | Günther Uecker | Eberhard Viegener | Özlem Altin | Bernd und Hilla Becher u.a.

  • 12:00 - 18:00  Uhr  

    Kunsthaus NRW Kornelimünster

    thumb 594bb8ffbcdf97.37095239Ständige Ausstellung: Die Geschichte der Kunst in Nordrhein-Westfalen von der unmittelbaren Gegenwart bis zurück ins Jahr 1945. Das Land Nordrhein-Westfalen erwirbt Werke junger Künstlerinnen und Künstler, um diese dadurch individuell zu fördern. Die Sammlung umfasst inzwischen über 4000 Werke von u.a. Karl Otto Götz, Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Günther Uecker, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Katharina Sieverding, Bernd und Hilla Becher, Andreas Gursky, Thomas Ruff, Björn Dahlem, Cornelius Völker, Gereon Krebber oder Erika Hock.

  • 13:00 - 18:00  Uhr  

    IKOB - Museum für Zeitgenössische Kunst (DG Belgien)

    thumb 594bb93108c123.27736672 Ständige Ausstellung: Aktuelle und aufstrebende Tendenzen der bildenden Kunst – wobei die großen Wechselausstellung in einen Dialog mit den Werken aus der Sammlung treten, deren Präsentation ebenfalls regelmäßig wechselt.

Bestellen Sie jetzt Ihr Kombi-Ticket!

Das Kombi-Ticket ist hier online erhältlich und auch bei den folgenden Museen:
• Ludwig Forum
• Suermondt-Ludwig-Museum
• Leopold-Hoesch-Museum
• Glasmalerei-Museum Linnich
• KuK Monschau
• BEGAS HAUS Heinsberg
• Kunsthaus NRW Kornelimünster
• IKOB

Die Kombiticket-Museen

Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

Suermondt-Ludwig-Museum Aachen

Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren

Deutsches Glasmalereimuseum Linnich

KuK Monschau

BEGAS HAUS Heinsberg

Kunsthaus NRW Kornelimünster

IKOB - Museum für Zeitgenössische Kunst (DG Belgien)

Projektträger

region aachen logoRegion Aachen – Zweckverband
http://regionaachen.de

Gefördert von

ministeriums logo

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend,
Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch

regionale kulturpolitik logo

Die Initiative wird gefördert aus Mitteln der
"Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW"

©2017 AufzurKunst. All Rights Reserved. Designed By Hüsch & Hüsch GmbH

Search